Antworten auf häufige Fragen zum RenditeMonitor

Auf dieser Webseite gebe ich Dir die Antworten auf die häufigsten Fragen zum RenditeMonitor. Wenn Du Dir den RenditeMonitor sichern möchtest oder noch weitere Fragen hast, vereinbare hier ein kostenfreies und unverbindliches Erstgespräch: Hier unverbindliches Erstgespräch sichern.

Wie funktioniert der RenditeMonitor?

Um den RenditeMonitor zu verstehen, solltest Du Dir mein Erklärvideo anschauen: 

→ Hier klicken und das Erklärvideo ansehen

Schaue Dir zudem das Video auf der Startseite an:

→ Hier zur RenditeMonitor Website

Wie ist die Idee für den RenditeMonitor entstanden?

Ich nutze das Geschäftsmodell „Liquidity Mining“ bereits seit einigen Jahren sehr erfolgreich, doch bisher habe ich die profitabelsten Liquidity Pools manuell herausgesucht. Zur Unterstützung halfen mir sogar zwei Mitarbeiter. 

Wir durchsuchten jede Woche hunderte Webseiten, um zu sehen, wo es aktuell die höchsten Zinsen gab. Danach erstellten wir jede Woche eine Tabelle mit den profitabelsten Möglichkeiten. Trotz des enormen Zeitaufwandes hat sich das für mich finanziell sehr gelohnt. 

Dennoch stellte ich mir immer wieder die Frage, ob ich nicht ein Software-Tool entwickeln könnte, das für mich automatisch die profitabelsten Pools sucht. Lange fand ich keinen Weg dafür. Doch nach vielen Stunden Programmierarbeit habe ich den RenditeMonitor entwickelt. 

Was macht der RenditeMonitor?

Der RenditeMonitor durchsucht mehrfach pro Tag mehr als 1.750 dezentrale Kryptobörsen (es werden konstant mehr) und zeigt Dir an, auf welcher Börse Du für welche Kryptowährung die höchsten Zinsen bekommst. 

Du kannst eingeben, wie viel Du voraussichtlich investieren möchtest und siehst dann sofort wie viel Geld Du ca. pro Tag, Woche, Monat und Jahr verdienen würdest.

Der RenditeMonitor bietet Dir auch diverse Filterfunktionen. Nehmen wir an, Du hast bereits die Kryptowährung „Ethereum“. Wahrscheinlich hältst Du die Währung nur und bekommst derzeit keine Zinsen für Dein Ethereum. 

Mit dem RenditeMonitor kannst Du Zinsen auf jede Kryptowährung erhalten. Gehe einfach in den RenditeMonitor, gib „Ethereum“ in die Suche ein und dann siehst Du sofort, auf welche Plattform Du die höchsten Zinsen für Dein Ethereum bekommst. Diese Zinsen bekommst Du ZUSÄTZLICH. Wenn Ethereum (oder eine andere Währung) steigt verdienst Du also doppelt: durch die Kursgewinne und die Zinsen.

Wie sind die Resultate bisheriger Kunden?

Es wäre unseriös und nicht legal, hier Renditeversprechen oder Garantien zu geben. Ich kann jedoch sagen, dass unsere Kunden tolle Ergebnisse erzielt haben und alleine in den letzten 14 Tagen durchschnittlich zwischen 43 und 54 Prozent Rendite erzielen konnten. 

Muss ich mich auf den ganzen Webseiten anmelden?

Nein. Wenn Du den RenditeMonitor verwendest, arbeitest Du mit einem sogenannten „Wallet“ (ich nutze MetaMask). Dieses Wallet erstellst Du einmalig kostenfrei und kannst Dich dann über das Wallet mit allen beliebigen Kryptobörsen verbinden, ohne jedes Mal einen Benutzeraccount erstellen zu müssen. Falls Du noch nie ein Wallet verwendet hast, ist das kein Problem. Ich zeige Dir in meiner Startanleitung detailliert alle Schritte und helfe Dir bei der Einrichtung. 

Ich habe keine Vorkenntnisse, kann ich den RenditeMonitor dennoch nutzen?

Ja. Wenn Du den RenditeMonitor bestellst, bekommst Du von mir eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung. Auch wenn Du noch nie in Kryptowährungen investiert hast, wirst Du dadurch in der Lage sein, erfolgreich zu investieren. Bei Fragen bin ich zudem für Dich erreichbar.

Gibt es Mindestlaufzeiten bei der Ein- oder Auszahlung?

Nein. Du kannst frei entscheiden, wie viel Geld Du bei einer Plattform einzahlen möchtest und wann Du Dein Geld wieder abheben möchtest. Nachdem Du Dein Geld verleihst, bekommst Du umgehend Zinsen und sobald Du Dein Geld abhebst, werden Dir diese Zinsen sofort gutgeschrieben und auf Dein Krypto-Wallet überwiesen. Danach kannst Du das Geld entweder verwahren, reinvestieren oder auf Dein Bankkonto überweisen. Du entscheidest und behältst die volle Kontrolle.

Wie nachhaltig sind die Renditen?

Es kommt darauf an, wie hoch die Renditen sind. Wenn Du in Liquidity Pools mit mehr als 100.000 Prozent Rendite pro Jahr investierst, halten diese Zinsen in der Regel nur einige Tage oder Wochen an. 

Woran liegt das? Die Zinsen sind deshalb so hoch, weil dieser Liquidity Pool dringend Liquidität benötigt. Wenn jedoch mit der Zeit immer mehr Menschen in den Pool investieren, sinkt der Bedarf an Liquidität und die Zinsen sinken schrittweise. 

Mit solch hohen Zinsen lohnt es sich aber auch für wenige Tage zu investieren, da Du teilweise Dein Kapital in wenigen Tagen vervielfachen kannst. Den Gewinn + Dein Startkapital kannst Du dann abheben und dann entweder reinvestieren oder ausgeben. 

Wenn Du mit möglichst wenig Zeitaufwand entspannt investieren willst, gibt es auch etliche Liquidity Pools, die monatelang stabile Renditen zahlen. Ich persönlich investiere in manche Pools bereits fast ein Jahr und erhalte hier teilweise bis zu 70 Prozent Zinsen auf mein Kapital. Es gibt also für jeden Investment-Stil den richtigen Liquidity Pool.

Gibst Du mir Tipps, mit welchen Investments ich optimal starte?

Ja. Wenn Du den RenditeMonitor kaufst, bekommst Du auch eine detaillierte Startanleitung inklusive meiner Vorschläge für Pools und Vorgehensweisen (je nachdem wie viel Kapital Du gerade besitzt). 

Ich zeige Dir, was ich in der entsprechenden Situation an Deiner Stelle machen würde. Du kannst dann entscheiden, ob Du meinen Strategien folgen möchtest und Dich davon inspirieren lassen. Du bekommst also konkrete Strategien an die Hand, die Du nutzen kannst.

Wie viel kostet der RenditeMonitor?

Wir bieten unterschiedliche Pakete an. Vereinbare am besten hier ein kostenfreies und unverbindliches Erstgespräch und wir finden heraus, welches Paket das Richtige für Dich ist: Hier klicken und unverbindliches Erstgespräch sichern